Ein Museum für den Folk-Sänger

Er hat eigentlich alles erreicht, was man erreichen kann: Ein weltbekannter Sänger, der die ganze Welt bereiste und mit den Großen der Branche zusammenspielte und viele davon auch inspiriert hat. Er hat für seine Texte sogar den Literaturnobelpreis erhalten. Und jetzt bekommt Bob Dylan ein Museum.

Das Bob Dylan Center wird in Tulsa, Okhlahoma, entstehen und soll 2021 eröffnet werden. Finanziert wird es von der George Kaiser Family Foundation, einer Stiftung der Ölmagnatenfamilie, die bereits viele in die Musikszene von Tulsa investiert hat, aber vor allem auch die Volkskunst sehr unterstützt.

Das Museum wird nicht weit vom Woody Guthrie Center stehen, einem Ort, den Dylan schon immer bewundert hat. Er bezeichnete es als eine Ehre, dass seine Sammlung nicht weit von dieser Folk-Legende aufgebaut wird. Im Dylan Center sollen aber nicht nur Ausstellungen zu sehen sein, sondern auch viele Veranstaltungen durchgeführt werden.

Dylan als Studienobjekt

Derzeit umfasst die Sammlung etwa 100.00 Exponate, die mit dem Leben von Bob Dylan in Zusammenhang stehen. Man will diese didaktisch so aufbereiten, dass dem Besucher die Lehren und die kulturelle Bedeutung Dylans deutlich werden.

Es wird auch eine akademische Zusammenarbeit geben, zum Beispiel mit der schon bestehenden Sammlung Bob Dylan Archive, aber auch dem Institut für Bob Dylan Studien an der Tulsa-Universität.

Für den Künstler ist es auch wichtig, in einem Umfeld zu sein, in dem auch andere Werke der Volkskunst, vor allem der indianischen Stämme gezeigt werden. Er sieht sich in der Tradition der Geschichtenerzähler, die es in allen Kulturen gegeben hat und hat immer auch die Nähe zu den Geschichten der Indianer und ihrer Vorfahren gesucht.

Das Center wird von der Architektengruppe Olson Kundig aus Seattle gebaut, die einen Wettbewerb gewonnen hatte, der zur Gestaltung des Center ausgeschrieben worden war. Die Familie Kaiser will in Zusammenarbeit mit dem Management Dylans dann bei der Umsetzung mithelfen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*